Im Grunderziehungskurs...

...erlernen Sie die Grundlagen für das alltägliche Zusammenleben mit Ihrem Vierbeiner und die Basis für alle weiteren Kurse. Es ist die "Grundschule" für den Hund und häufig auch für den Besitzer. Für diesen Kurs sollte der Hund ca. 6 Monate oder älter sein - dies ist immer etwas individuell.



Ein kleiner Überblick zu verschiedenen Themenbereichen der beiden Kurse:
  • Geschirr, Halsband, Leine und Co.
  • Markersignal oder Klicker, Lobwort, Aufmerksamkeitssignal
  • Sitz, Platz, Steh - auch auf Distanz, Bleib
  • Laufen an der lockeren Leine, ohne Leine, unter Ablenkung
  • Verschiedene Möglichkeiten des Rückrufs
  • Der Tierarztbesuch
  • Alltagssituationen - Auto, Haus und Garten
  • Richtig Spielen mit dem Hund
  • Gegenstände abgeben und bringen, Abbruchsignal
  • Ein Wunschthema der Gruppe
  • Und vieles mehr ...
Der Kurs teilt sich auf in einen Grundlagenkurs - Teil 1 und einen Kurs für Fortgeschrittene Teil 2. Hier werden die neu erlernten Grundlagen, unter Anleitung, in verschiedenen Situationen gefestigt. Das Training findet nicht mehr nur auf dem Trainingsgelände statt. Wir treffen uns auch an unterschiedlichen Standorten und üben unter verschieden starker Ablenkung. Die Übungen und die wechselnden Trainingsorte werden der Gruppe angepasst. Es ist sehr wichtig, dass kein Team mit der Situation überfordert wird.

Jeder Kurs umfasst 10 Trainingsstunden in 
einer festen Gruppe.

Die Teilnahme an Kurs 2 setzt einen abgeschlossenen Kurs 1 voraus. Gerne dürfen aber auch fortgeschrittene Mensch-Hunde-Teams nach Absprache teilnehmen.