Rally-Obedience ist eine noch sehr junge Sportart in Deutschland.

Beim Rally-Ob
edience kommt es darauf an mit Freude und Spaß einen Parcours aus Schildern abzulaufen. Die Schilder zeigen entweder eine Richtungsänderung oder Übung an.
Es gibt Übungen wie Sitz und Platz oder Slalom laufen, dieses steigert sich dann langsam vom Schwierigkeitsgrad bis hin zu Übungen auf Distanz oder Schicken über kleine Hindernisse. Es gibt viele verschiedene Aufgaben aus dem Gehorsamsbereich, Dog Dance und Obedience aber auch eine Übung zur Futterverweigerung gehört dazu.

Es wird viel Wert auf eine freudige Kommunikation mit dem Hund gelegt und auch Futterbelohnungen sind erlaubt - sogar auf dem Turnier.

Die Übungen und Hindernisse werden auch auf dem Turnier bei Bedarf angepasst. Darf ein Hund aus medizinischen Gründen nicht mehr die volle Höhe springen, so wird die Hürdenhöhe herabgesetzt. Die max. Höhe für große Hunde beträgt 40 cm.

Der Parcours sollte vom Mensch-Hund-Team möglichst schnell und präzise abgearbeitet werden.

Es ist eine sehr abwechslungsreiche Sportart, die Besitzer und Hund gleichermaßen fordert und viel Spaß macht. Der Parcours kann individuell an jedes Hund-Mensch-Team angepasst werden.

Hatten Sie den Wunsch Rally-Obedience auszuprobieren oder habe ich gerade Ihr Interesse geweckt? Oder sind Sie schon Profi und wollen noch an einigen Ecken und Kanten feilen?
Dann melden Sie sich gerne bei mir telefonisch oder per eMail. Gerne auch bei Fragen.